Baustoffe: „Ökologisch“ heißt nicht unbedingt gesund!

Baustoffe: „Ökologisch“ heißt nicht unbedingt gesund!

 

Interessanter Artikel bei Baulinks.de

Man kann viel unternehmen, um gesünder zu leben. Eine oft vernach­läs­sig­te Möglichkeit ist schadstoffarmes Wohnen. „Baustoffe, Tapeten, Bodenbe­läge, Möbel, Reinigungs- und Pflegemittel können eine Vielzahl gesund­heitsgefährdender Substanzen enthalten und freisetzen“, erin­nert Dr. Wal­ter Dormagen vom TÜV Rheinland.

Quelle: Baustoffe: „Ökologisch“ heißt nicht unbedingt gesund ( Baulinks.de)

Verwandte Beiträge

Nachhaltig und ökologisch Bauen

Der Bio-Baustoff Holz ist ein positiver Beitrag zum Umweltschutz

Der Bio-Baustoff Holz ist ein positiver Beitrag zum Umweltschutz.Holz hat als nachwachsender Rohstoff unter Umweltgesichtspunkten erhebliche Vorteile. Holz hat als nachwachsender Rohstoff unter Umweltgesichtspunkten erhebliche Vorteile gegenüber künstlich erzeugten Baustoffen. Der Bio-Baustoff Holz entzieht (in Weiterlesen …

Nachhaltig und ökologisch Bauen

KLH-Massivholzwände anstelle von Holzständerbau oder Holzrahmenbau.

KLH-Massivholzwände anstelle von Holzständerbau oder Holzrahmenbau. Der entscheidende Unterschied für Ihr nachhaltiges und ökologisches Traumhaus. KLH-Massivholzwände sind bereits im Rohzustand absolut luftdicht  und statisch für Gebäude bis zu 10 Geschosse zugelassen. | Wohngesunder,ökologischer und nachhaltiger Hausbau Weiterlesen …

Nachhaltig und ökologisch Bauen

Lehm als natürlicher Raumluftfeuchtigkeits- regulierer

Lehm als natürlicher Raumluftfeuchtigkeits- regulierer. Lehm als natürlicher Raumluftfeuchtigkeitsregulierer hält den Feuchtegehalt der Raumluft bei gesunden 50% und das unabhängig von äußeren Wetterbedingungen | Wohngesunder,ökologischer und nachhaltiger Hausbau Quelle und weiterlesen: Lehm als natürlicher Raumluftfeuchtigkeits- Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: