Ökologische und wohn-gesunde Massivhäuser mit nachhaltigen und ökologischen Baustoffen.Diese Bauweisen kombinieren alle Vorteile klassischer Massiv Bauweisen wie Schallschutz, Brandschutz, stabile Konstruktion und Wertbeständigkeit, mit den baubiologischen Vorteilen der nachhaltigen und ökologischen Baustoffe Holz, Liapor und Ziegelsteinen

Von Beginn an trockenes und behagliches Wohl-Fühl-Wohnen!

Durch die Verwendung von getrocknetem CLT-, Liapor- oder Ziegelstein Wandelementen ist in einem Öko-Massivhaus von Beginn an eine trockene und spürbar behagliche Wohlfühlatmosphäre gegeben. Durch die diffusionsoffene Massivbauweise mit den trockenen Wandelementen wird die Gefahr von gesundheitsschädlicher Schimmelbildung und die damit mögliche Gesundheitsgefährdung der Bewohner vermieden.

Eine gute Hausbau-Beratung für ihrem Hausbau ist das A und O und für uns eine Selbstverständlichkeit

Blähton / Liapor der Baustoff mit den überzeugenden Eigenschaften Hochwärmedämmend: Durch die Porenstruktur mit vielen eingeschlossenen Luftbläschen besitzt Liapor eine besonders gute Wärme-Isolierung. Hochwärmedämmend und wärmespeichernd zugleich erfüllt Liapor damit die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV).

Nach wie vor ist die massive Bauweise im Trend und hat ihre Vorteile. Wir bauen alle unsere Massivhäuser in monolithischer, diffusionsoffener, massiver Bauweise mit Ziegel von Wienerberger (ohne Wärmedämmverbundsystem). Ein mineralischer Außenputz und ein Innenputz vervollständigen die gesunde atmungsaktive Gebäudehülle. Das Dach wird mit hochwertiger Sparrendämmung ausgeführt. Durch Ergänzung unserer Standard Technik erzielen wir weit bessere Energiewerte, als vom Gesetzgeber verlangt. 

Brettsperrholz, CLT, KLH, Kreuzlagenholz oder mehrschichtige Massivholzplatten bestehen aus kreuzweise angeordneten Fichtenlagen, die unter einem hohen Pressdruck zu großformatigen Massivholz-Elementen verleimt werden. Durch die kreuzweise Anordnung der Längs- und Querlagen wird das Quellen und Schwinden des Holzes in der Platten-Ebene auf ein unbedeutendes Minimum reduziert und die statische Belastbarkeit sowie die Form-Stabilität beträchtlich erhöht. Um zerstörenden Schädlings-, Pilz- oder Insektenbefall auszuschließen, wird für die Produktion von Brettsperrholz, CLT, KLH, Kreuzlagenholz oder mehrschichtigen Massivholzplatten, gemäß der Europäischen Technischen Zulassung, technisch getrocknetes Holz mit einer Holzfeuchte von 12% (+/-2%) verwendet. Zur Erreichung dieser hohen Materialkennwerte werden sämtliche Brettlamellen vor Verwendung einer internen Sortierung unterzogen (zusätzlich zur allgemein üblichen Qualitätskontrolle)

„Erleben Sie echte Wohnraum – Gesundheit, nach neusten technischen und ökologischen Gesichtspunkten konzipiert!“

Wir beraten Sie gerne in Baden-Württemberg

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.